Aktuelles & News

zum Skatstadtmarathon Altenburg

Neuigkeiten rund um den Skatstadtmarathon.

01.11.2019

Wette zum 12. Skatstadtmarathon

Wette zum 12. Skatstadtmarathon

 

Ein Team der Sparkasse Altenburger Land, bestehend aus 5 Walkern und 5 Läufern wettet gegen das Orgateam, dass es die original Halbmarathonrunde schneller zurücklegt, als die 2019 vom Team des Klinikums Altenburg erzielte Zeit von 2:16:26 Stunden.

 

Wetteinsatz:
300€ zur Errichtung eines weiteren Fitnessgerätes für den Trimm-dich-Pfad im Altenburger Stadtwald.


Bedingungen:

  • Es dürfen nur Mitarbeiter der Sparkasse Altenburger Land starten (keine Gastläufer).
  • Die einzelnen Streckenabschnitte müssen in etwa gleichmäßig verteilt sein (jeder Teilnehmer etwa 2 km). Jedoch sollte eine gute Erreichbarkeit immer Priorität haben.
  • Für Transporte und Verpflegung ist das Team der Sparkasse selbst verantwortlich
  • Die Reihenfolge der Teilnehmer ist frei wählbar.

Die Wette wird aller Voraussicht nach am 10.05.2020 im Rahmen des Vorbereitungslaufs vom SV Lerchenberg stattfinden. Start ist um 10 Uhr auf dem Markt in Altenburg.

 

Helmut Nitschke - OrgaTeam Skatstadtmarathon Altenburg e.V.

16.10.2019

Adventslauf

Unser diesjähriger Adventlauf findet am 01. Dezember 2019 statt. Der Start erfolgt wie immer um 10.00 Uhr vor der Brüderkirche.
Angeboten werden die 13,3 km und der Halbmarathon auf der Originalstrecke.
Natürlich freuen wir uns nicht nur über teilnehmende Läufer, sondern auch über Walker. 
EIne Streckenversorgung wird es in der bekannten Art und Weise geben.

 

Vorabinfo zum Schhnupperlauf des SV Lerchenberg:
Dieser wird am 10. Mai 2020 stattfinden. Weitere Informationen dazu folgen.

Sport frei!
Euer OrgaTeam

Helmut Nitschke - OrgaTeam Skatstadtmarathon Altenburg e.V.

01.10.2019

Organisatoren des Skatstadtmarathons danken Sponsoren

Der Tradition folgend hatten die Organisatoren des Skatstadtmarathons Altenburg auch in diesem Jahr Sponsoren, Unterstützer und Helfer zur Dankeschön-Veranstaltung ins Restaurant des Möbelhauses Schröter eingeladen. Etwa 130 Personen waren der Einladung gefolgt und konnten in der ca. dreistündigen Veranstaltung zuerst auf die 11. Auflage des Laufevents zurückblicken und anschließend mit Unterstützern und den Organisatoren ins Gespräch kommen. In bewährter Weise hatte das Team vom Restaurant Möbel Schröter ein leckeres Buffet vorbereitet.

Pressesprecher Helmut Nitschke nahm in seiner PowerPoint Präsentation die Gäste mit auf einen Rückblick auf den 11. Skatstadtmarathon. Er dankte ausdrücklich allen Sponsoren und ehrenamtlichen Helfern, ohne die das Laufevent nicht realisierbar wäre. In seinem Vortrag betonte er, dass ein weiteres rasantes Wachsen des Skatstadtmarathons nicht das vordergründige Ziel der Organisatoren sei, vielmehr möchte man einen "Kultstatus" erreichen. Die Strecke gehört zweifelsfrei zu den anspruchsvollsten in Mitteldeutschland, daher wolle man durch ein familiäres Flair die Läufer überzeugen und an sich binden. Helmut Nitschke drückte es so aus: " Wir wollen erreichen, dass die Läufer sagen, diesen Lauf muss man erlebt haben."  Andre Neumann, Oberbürgermeister und Schirmherr der Veranstaltung,  hatte bereits zur 11. Auflage in seinem Grußwort die Einzigartigkeit des Skatstadtmarathons betont und vor möglichen Folgen "gewarnt". Nun ergriff er auf der Veranstaltung das Wort und bedankte sich beim "... Marathon-Team, den Sponsoren und allen Menschen, die die Laufveranstaltung unterstützen, für die Botschaft der Stadt, wie wir sie wollen." und er ergänzte, dass die Stadt auch im nächsten Jahr mit voller Unterstützung dabei sei.

In seinem Vortrag informierte Helmut Nitschke weiterhin über geplante Änderungen im zeitlichen Ablauf der einzelnen Starts. So werden die Walker über die 5,4 km Distanz ab dem nächsten Jahr einen eigenen Start erhalten. Neue Ideen gibt es auch für Veranstaltungen an der Strecke, so wird über Events auf dem Nikolaikirchhof und in der Wallstraße nachgedacht.

Ein Höhepunkt der jährlichen Dankeschön-Party ist zweifelsfrei die Vorstellung des VIP-Gastes für den nächsten Marathon. Da ist es dem Orga-Team erneut gelungen, einen absoluten Profi im Ausdauerbereich einzuladen. Mit seinen zwei Weltmeistertiteln (2004 und 2006) beim legendären Ironman auf Hawaii gehört er in die absolute Weltelite der Ausdauersportler. In der Zeit von 8:11:56 h bewältigte Normann Stadler die Distanz, bestehend aus 3,86 km Schwimmen, 180 km Radfahren und einen abschließenden Marathonlauf im Jahr 2006. 

Nachdem das Klinikum Altenburg in diesem Jahr die Wette gegen das Organisationsteam gewonnen hat, wird nun nach einem neuen Wettvorschlag gesucht. Alle Vereine sind aufgerufen, zu überlegen, welche Wette sie den Marathon-Machern anbieten könnten.

Weitere Neuigkeiten, Hintergrundinformationen und Ergebnisse zum Skatstadtmarathon einschließlich Hinweisen zum Start der Online-Anmeldung finden Interessierte unter www.skatstadtmarathon.de.

Ein abschließender Dank geht an das Team des Restaurants im Möbelhaus Schröter für die liebevolle Zusammenstellung des Buffets und Betreuung.

 

Skadi Schädlich -OrgaTeam Skatstadtmarathon Altenburg e.V.